• © inixmedia Bayern

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Seniorinnen und Senioren von heute zeichnen sich häufig durch mehr Vitalität und Unternehmungsgeist als die Menschen früherer Generationen aus. Die allgemein gestiegene Lebenserwartung und die verbesserte Gesundheitsversorgung tragen heute dazu bei, dass immer mehr ältere Menschen gesund und aktiv in ihren „Ruhestand“ gehen. Heute beginnt mit dem Ende der Berufstätigkeit ein neuer Lebensabschnitt mit neuen Chancen und neuen Perspektiven. 

Straubing ist eine lebenswerte Stadt mit sehr guter Infrastruktur und einem attraktiven und vielschichtigen Kultur- und Freizeitangebot. Wir werden auch in Zukunft intensiv daran arbeiten, dass Straubing weiter an Attraktivität gewinnt. Die große Gruppe der Seniorinnen und Senioren mit ihren unterschiedlichsten individuellen Bedürfnissen hat bei diesen Planungen ihren festen Platz.

Das seniorenpolitische Gesamtkonzept der Stadt Straubing sieht bereits zahlreiche Maßnahmen vor: Vom Ausbau der städtischen Seniorenberatung, der Etablierung eines generationenübergreifenden offenen Treffs im Familienhaus der Christuskirche bis zur Initiierung einer Nachbarschaftshilfe-Initiative über das Freiwilligenzentrum und verschiedenen anderen Maßnahmen reichen dabei die Aktivitäten der Stadt. Aber auch die optimale Versorgung im Alter, sei es durch ambulante Pflegedienste, Kurzzeit- und Tagespflegeplätze sowie stationäre Pflegeeinrichtungen, ist dabei unser seniorenpolitisches Anliegen. Die Interessen und Belange der Senioren werden durch den Seniorenbeirat vertreten. Mit Herrn Stadtrat Artur Christmann hat der Stadtrat einen Verwaltungsrat für Senioren bestellt. 

Es freut mich, dass wir Ihnen hiermit den aktuellen Wegweiser für Senioren der Stadt Straubing mit zahlreichen Informationen, Anregungen und Tipps an die Hand geben können. 

Mein Dank gilt all denen, die zur Verwirklichung dieser Broschüre beigetragen haben. Ich hoffe, dass sie ein nützlicher Begleiter und wertvoller Ratgeber für alle Straubinger Seniorinnen und Senioren ist.

Ihr

Markus Pannermayr